16. Februar 2018

These 9: Häuser und Wohnungen werden schon vor Erstbezug begehbar und erlebbar

Die Katze im Sack kaufen? Das möchte wohl niemand gerne. Durch modernste Virtual Reality Technologien ist das beim Erwerb von Immobilien auch nicht mehr nötig! Als aktiver Prosument kann nämlich jeder zum Architekten seiner baulichen Zukunft werden. Neuste Tools erlauben eine Immobilienzeitreise, mit der Räume schon im Vorfeld individuell geplant, gestaltet und eingerichtet werden. Bauliche Fehlentscheidungen gehören also der Vergangenheit an! Mit Hilfe von Building Information Modeling (BIM) lassen sich digitale Abbilder von Immobilien erschaffen und beliebig modifizieren. Das spart Zeit und Geld – denn, ich kaufe die notwenigen Materialien erst dann, wenn sie zu 100% meiner Vorstellung entsprechen. Wie? In einer digitalisierten Immobilienwelt wohnt der Käufer probe – und zwar bevor er den Kaufvertrag unterschrieben hat. Virtual Reality lässt (Wohn)Träume wahr werden!